Anmeldung

Wenn Sie bereits über-Konto einfach einloggen und bekommen mehr Möglichkeiten, mit der Ressource zu arbeiten.

E-mail
Kennwort
Melden Sie sich an Konto: 

Logout

Benutzer-Session:
Fenster SchließenFlash-Players ist nicht verfügbar. Vielleicht Blitz ist nicht in Ihrem Browser aktivieren.
Mobil VersionMein Guide-Broschüre

Speichern und Drucken Sie interessante Informationen aus Moskau Travel Portal als die Guide-Broschüre!

 

Nachrichten

Passagiere МCК haben die Möglichkeit, den Fahrpreis zu bezahlen mit Apple Pay13 Dezember 2016Passagiere МCК haben die Möglichkeit, den Fahrpreis zu bezahl ...

Für die Bezahlung benötigen, bringen Sie das Gadget an den Leser

In Moskau erscheint die erste Eisbahn auf dem Dach eines Wolkenkratzers 12 Dezember 2016In Moskau erscheint die erste Eisbahn auf dem Dach eines Wolk ...

Er wird 15 Dezember

Das Haus-Museum von Marina Zwetajewa wird nach der Reparatur im Mai12 Dezember 2016Das Haus-Museum von Marina Zwetajewa wird nach der Reparatur ...

Veranstaltungen im Konzertsaal gehen bis 16.

Alle Nachrichten

Drucken

Oberirdischer Nahverkehr


Zum städtischen Landtransport gehören in Moskau Busse, O-Busse, Straßenbahnen und Linientaxis.

Busse in Moskau

- gehören zu Massenverkehrsmitteln. Busverbindungen gibt es in allen Stadtteilen, sowohl im Zentrum als auch außerhalb von MKAD (Moskauer Ringautostraße). Das am meisten verbreitete Busmodell in Moskau sieht folgenderweise aus: 

Straßenbahn

- ist eins der beliebtesten Verkehrsmittel in Moskau. Es auch Wahrzeichen von Moskau. Die erste Anlage wurde in Moskau 1899 an der Nischnjaja Maslowka eröffnet. Für die Gleiskonstruktion werden Schienen eingesetzt, die die Bewegung der Straßenbahn ermöglichen. Straßenbahn gilt als umweltfreundliches Verkehrsmittel. In den meisten Straßenbahnen wird elektrische Zugförderung eingesetzt, der Strom wird über Fahrleitungsnetz mittels Stromabnehmer bezogen. Es gibt aber auch Straßenbahnen mit Speisung von der dritten Stromschiene oder von der Batterie.

Moskauer O-Busse

- gehören zum Moskauer O-Busnetz. Es ist das größte Netz solcher Art in der ganzen Welt. O-Bus ist mechanisches gleisloses Kontaktverkehrsmittel mit Elektroantrieb, der Strom wird von einer Außenstromquelle über Doppelkontaktnetz mittels Kontaktstange bezogen. Dieses Verkehrsmittel ist auch umweltfreundlich, die Mischform zwischen einem Bus und einer Straßenbahn sorgt für die sparsame Spritnutzung.

Für Busse, O-Busse und Straßenbahnen gilt das gemeine Kontrollsystem ASKP (Automatisches Kontrollsystem). Fahrgäste können in einen Bus nur durch die automatische Sperre im vorderen Teil des Busses einsteigen, aussteigen können sie durch jede Tür außer der vorderen Tür. Ein Ticket kann man sich sowohl beim Busfahrer als auch in speziellen Ständen an den Bushaltestellen besorgen. Ein Ticket kostet in Ständen 25 Rubel, beim Fahrer 28 Rubel. Das Ticket ist Einstiegegeld und gilt für die ganze Linie bis zum Ausstieg. Wenn Sie aussteigen möchten, melden Sie sich beim Fahrer und drücken Sie auf den Signalknopf.

Linientaxi

- ist noch eine Art der öffentlichen Verkehrsmittel. Als Linientaxi werden normalerweise Bullis oder Busse mittlerer oder größeren Klasse eingesetzt. Im Vergleich zu anderen Landverkehrsmitteln ist hier der Fahrpreis höher, es sind auch keine Fahrkarten vorgesehen. Das Fahrgeld wird in Höhe des festgelegten Tarifpreises dem Fahrer gegeben. Linientaxi kann außer offiziellen Haltestellen an beliebigen Stallen nach Bedarf der Fahrgäste anhalten.

Kennzeichnung von Haltestellen für städtischen Landtransport. Die Kennzeichnung von Haltestellen des städtischen Landtransportes in Moskau.

Es gibt zwei Haltestellenarten: 

  • Ständige Haltestellen: hier verkehrt der Transport nach dem Fahrplan
  • Bedarfshaltestellen: das Verkehrsmittel hält nicht an, wenn Fahrgast danach nicht verlangt. Dafür kann man auf einen Signalknopf im Bus drücken oder einfach den Fahrer über seinen Wunsch verbal informieren. Eine Person an der Bedarfshaltestelle muss dem Fahrer mit der Hand ein Zeichen geben oder auf einen Knopf drücken, falls es solchen gibt, ansonsten kann das Verkehrsmittel vorbei fahren. Oft gibt es an solchen Stellen keine speziellen Kennzeichnungen. 

An ständigen Haltestellen des städtischen Landtransportes sind spezielle gelbe Tafeln angebracht, wo Bezeichnung der Haltestelle, Liniennummern der Verkehrsmittel sowie Fahrpläne verzeichnet sind.